Lesetipps



Von uns empfohlene, interessante und lesenswerte Bücher zu den Themen Jugendbewegung, Lebensreform, Wandervogel und Naturismus.



Aufbruch der Jugend - Deutsche Jugendbewegung zwischen Selbstbestimmung und Verführung

Jugend stand ganz besonders um 1900 für Aufbruch und Erneuerung, für Zukunft und Visionen. Jugendliche aus bürgerlichen Kreisen begehrten gegen die Elternwelt auf. Viele ihrer Ziele trafen sich mit den Forderungen der Lebensreformbewegung. Junge Leute schlossen sich in Bünden wie dem „Wandervogel“ zusammen. Gemeinsame Unternehmungen stärkten das Gruppengefühl.

 

Der chronologisch aufgebaute, reich bebilderte Band zeichnet in 35 wissenschaftlich kritischen Essays und einem 280 Nummern umfassenden Objektkatalog die Jugendbewegung von ihren Anfängen über ihre politische Ideologisierung bis hin zum ersten Open-Air-Festival in der BRD auf Schloss Waldeck 1964 nach.

 

Buch bei AMAZON:

Aufbruch der Jugend: deutsche Jugendbewegung zwischen Selbstbestimmung und Verführung ; [Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg, 26. September bis 19. Januar 2014] : Großmann, G. Ulrich, Selheim, Claudia, Selheim, Claudia, Stambolis, Barbara: AmazonSmile: Bücher


Die Lebensreform - Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst um 1900

Katalogausgabe in 2 Bänden zur Ausstellung auf der Mathildenhöhe in Darmstadt. Körper Geist Seele Natur Leben und Lebenspraxis in Kultur und Alltag das waren die wichtigsten Ansätze reformatorischer Bestrebungen und Veränderungen der Jahrhundertwende.

 

Ausgehend von Deutschland und der Schweiz war die Reformbewegung eine Sammlungsbewegung gegen Industrialisierung Proletarisierung und Urbanisierung verbunden mit dem Streben nach naturnaher Lebensweise, Selbstversorgung, Sozialutopien, Wandervogel und FKK-Bewegung.

 

In diesem Kontext präsentiert der Ausstellungskatalog ca. 800 Exponate in farbigen meist ganzseitigen Abbildungen und erklärenden Texten. Mit vegetarischen Kochbüchern Reformkleidern und dem elektrischen Lichtbad wird das alltägliche Leben der frühen Alternativkultur auf vielfältige Weise greifbar. Das zweibändige Katalogwerk zum 100 jährigen Jubiläum der Künstlerkolonie Mathildenhöhe verbindet die anschauliche Zusammenstellung von Kunstwerken und Alltagsgegenständen mit der eingehenden Aufarbeitung ihrer kultur- und sozialgeschichtlichen Hintergründe.

 

Band 1: Die Lebensreform. Ursprünge, Ausprägungen und Ziele / Sozial- u. Zivilisationsgeschichte, Prozess der Moderne / Mentalitätsgeschichte, Psychologie und Anthropologie / Ideengeschichte, Geistesgeschichte u. Weltanschauung / Kunst und Kultur / Lebensreform und Lebensgestaltung / Gruppen, Bünde u. Vereinigungen / Zentren und Regionen / Kontinuität u. Aktualität der Lebensreform auf 624 Seiten

 

Band 2: Nietzsche / Geist / Seele / Natur / Körper / Leben / Lebenspraxis mit Gesamtbibliographie auf 606 Seiten

 

Buch bei AMAZON:

Die Lebensreform: Entwürfe zur Neugestaltung von Leben und Kunst um 1900 : Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Wolbert, Klaus: AmazonSmile: Bücher


Einfach. Natürlich. Leben. - Lebensreform in Brandenburg 1890-1939

„Natürlichkeit“, „Schönheit“ und „Gesundheit“ sind die Schlagworte, unter denen sich die zahlreichen lebensreformerischen Strömungen in der Zeit von 1890 bis 1939 versammeln lassen. Es entstand eine facettenreiche Bewegung zwischen Kulturkritik und Neuorientierung, die sich von Vegetarismus und Nacktkultur über Naturheilkunde, Reformpädagogik und ökologischen Landbau bis zu Genossenschaftssiedlungen und Künstlerkolonien erstreckte.

 

Der Ausstellungsbegleitband spürt den vielgestaltigen Spuren der Lebensreform in Brandenburg nach und zeigt - angesichts von Bio-Boom, Urban Gardening, der Akzeptanz von Naturheilkunde und Reformpädagogik - ihre Aktualität im 21. Jahrhundert. Thematische Schwerpunkte sind Ernährung und Landbau, Körperkultur und Naturheilkunde, Kunst und Bildung. In den Blick kommen interessante Reformprojekte, unter anderem die Obstbausiedlung Eden in Oranienburg - die erste vegetarische Siedlung in Deutschland, der Friedrichshagener Dichterkreis und die von ihm ausgehenden Impulse für die Lebensreformbewegung, der Künstler Fidus, der lange in Woltersdorf lebte, der Wanderprediger gustaf nagel, das religiöse Siedlungswerk Friedensstadt Weißenberg bei Trebbin, der Pädagoge Adolf Reichwein mit seinen viel beachteten reformpädagogischen Unterrichtsversuchen, der biologisch-dynamische Bauernhof Marienhöhe bei Bad Saarow, die am Deutschen Werkbund und Bauhaus orientierte Kunsthandwerkerkolonie Gildenhall bei Neuruppin, der Motzener See als Zentrum der Freikörperkultur und die Wandervogelbewegung, die in Steglitz bei Berlin entstand.

 

Buch bei AMAZON:

Einfach. Natürlich. Leben.: Lebensreform in Brandenburg 1890–1939 : Barz, Christiane: AmazonSmile: Bücher


Lebensreform in der Mark (Die Mark Brandenburg) Heft 98

Mitten im Aufstieg des Kaiserreichs zu einer von technischer Innovation geprägten Weltmacht entstand eine Gegenbewegung, die ihr Heil nicht im technischen Fortschritt, sondern in den ursprünglichen Lebensweisen suchte.

 

Die sogenannte Lebensreformbewegung nahm dabei alle Aspekte des Lebens in den Blick. Ihr reformerischer Anspruch reichte von der Literatur über das Wohnen, Essen, Bewegen bis hin zur Erziehung und weltanschaulichen Gesamtkonzepten. Ihr Ziel war die Befreiung des Menschen aus den Zwängen der modernen Zivilisation.

 

Das geistige Zentrum dieser Bewegung war die Reichshauptstadt und ihr Brandenburger Umland. In der Mark lassen sich daher auch heute noch viele Zeugnisse dieses Aufbruchs finden, von denen eine Auswahl in unserem Heft präsentiert wird.

  • Der Friedrichshagener Dichterkreis.
  • Die Obstbausiedlung Eden in Oranienburg.
  • Jugendbewegung in Brandenburg.
  • Das Fidushaus in Woltersdorf.
  • Die Gartenstadt Falkenberg.
  • Die Freiland-Siedlung Gildenhall.
  • Die Friedensstadt Weissenberg.
  • Freikörperkultur am Motzener See.

Heft bei AMAZON:

Lebensreform in der Mark (Die Mark Brandenburg) : Meyer-Karutz, Edgar, Rappe-Weber, Susanne, Roenne, Konrad H., Wermer, Ute, Wolff, Friedrich: AmazonSmile: Bücher


Lichtwärts!: Lebensreform, Jugendbewegung und Wandervogel - die ersten Ökos im Südwesten (1880-1940)

Um 1900 entstand in Deutschland ein erstes Bewusstsein für die Schattenseiten des industriellen Fortschritts: Die Jugend- und Wandervogelbewegung begehrten gegen „Naturfrevel“ und krankmachende Lebensbedingungen auf. Vegetarier, Naturfreunde, idealistische Siedler, Reformpädagogen, Alkoholgegner, Licht-, Luft- und Sonnenanbeter sowie Anhänger von Kleiderreform und Naturheilkunde machten sich für eine umfassende Lebensreform stark, die alternativ-utopische Lebensmodelle, ein anderes Naturverständnis und ein neues Körperbewusstsein umfasste.

 

Im Südwesten war die Lebensreformbewegung besonders rührig. In zahlreichen Vereinen, Bünden, Verlagen, Zeitschriften, Reformhäusern, Naturheilsanatorien, alkoholfreien Cafés, vegetarischen Speisehäusern, Versuchsschulen und Aussteigersiedlungen wurde neue Ideen erprobt, die auf ganz Deutschland ausstrahlten. Christoph Wagner zeichnet die Geschichte dieser ersten Ökos im Südwesten in ihrer ganzen Vielfalt nach, wobei auch die düsteren Seiten (Irrationalismus, Rassenlehre, Antisemitismus) nicht ausgespart bleiben.

 

Buch bei AMAZON:

Lichtwärts!: Lebensreform, Jugendbewegung und Wandervogel – die ersten Ökos im Südwesten (1880 – 1940) : Christoph Wagner: AmazonSmile: Bücher


Der Wandervogel - Es begann in Steglitz ...

Zu allen Zeiten versuchten junge Menschen in Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist, der Gesellschaft, dem Elternhaus und der Schule, Wege der eigenen Zukunftsgestaltung zu wagen. Anfang des 20. Jahrhunderts waren es Schüler des Steglitzer Gymnasiums und junge Studenten, die aus bürgerlich verstaubten Konvention ausbrachen und alternative, jugendbedingte Lebensformen aus sich heraus schufen.

 

Wenn diese "neue Jugend" - Alkohol und Nikotin meidend - als "Wandervögel" ins Freie strömte, um wandernd in kollektiver Selbstbestimmung menschliche Kontakte pflegten, sich landschaftliche, natürliche Schönheit zu begeistern, dann entwickelten sie einen Lebensstil, der eine ganze Generation prägte und damit in der Gesellschaft Entscheidendes bewegte.

 

Buch bei AMAZON:

Der Wandervogel. Es begann in Steglitz : Gerhard Ille, Günter Köhler: AmazonSmile: Bücher


Fahrten-Ferne-Abenteuer - Das neue Survival- und Fahrtenhandbuch für alle Pfadfinder, Waldläufer, Wildnisfahrer, Backpacker, Outdoorer und Globetrotter

Aus dem Inhalt: Fahrten planen und durchführen - Fahrtenbekleidung - Fahrtengepäck - Persönliche Ausrüstung - Kulturbeutel und AZB-Päckchen - Von Messer, Beilen und Sägen - Alles über Schlafsäcke - das Fahrtenzelt - Leben in der Kohte - Zeltbahnen - Feuer ohne Streichhölzer - Von Feuerwänden und Schafställen - Kochen und Kochstellen - Kochen ohne Topf und Pfanne - Die Zeltheizungen - Rund um Zelt und Biwakplatz - Behelfsbiwaks, Wildcamps und Unterschlupfe - Biwakieren im Schne - Durch Wildnis und Einöde - Überqueren von Wildflüssen, Sümpfen und Seen - Orientieren nach natürlichen Hilfsmitteln - Das Geheimnis des Marschkompasses - Verhalten bei Verlaufen und Verirren - Verhaltensregeln bei Notfällen - Magenfahrplan für Wildnisfahrer - Nahrungsmittel aus der Natur - Jagd ohne Waffen - Survival - Vom großen Medizinmann - und vieles andere mehr.

 

Buch bei AMAZON:

Fahrten-Ferne-Abenteuer: Das Survival- und Fahrtenhandbuch für alle Pfadfinder, Waldläufer, Wildnisfahrer, Backpacker, Outdoorer und Globetrotter : Hans von Gottberg: AmazonSmile: Bücher