Häufig gestellte Fragen


Was macht ihr denn beim BjN überhaupt?

Da wir ein gemeinnütziger Jugendverein sind, liegt unser Schwerpunkt in der freien Jugendarbeit. Wir bieten neben der Schule eine nachhaltige Freizeitgestaltung für unsere jugendlichen Mitglieder an.

 

Naturverbundenheit, sowie Abenteuer und Erlebnisse in der Gemeinschaft sind die wichtigsten Bestandteile unseres Bundeslebens und damit auch Teil unserer Fahrten, Jugendwanderungen und Ferienzeltlager.

Unsere Vereinsaktivitäten finden ausschließlich in überschaubar kleinen Jugendgruppen statt.

Wie kann ich mir die Fahrten so ungefähr vorstellen?

Je nach Altersklasse und Motto werden unsere Fahrten geplant und haben daher auch verschiedene Programmpunkte mit ganz unterschiedlichen Zielen. Das aktuelle Fahrtenprogramm findest du hier:

In den warmen Monaten:

In den warmen Monaten fahren wir oft ans Meer (Ostsee & Nordsee) oder an Seen zum Baden, bauen Sandburgen, spielen am Strand, machen Strandwanderungen, üben bei themenbezogenen Workshops, oder betätigen uns sportlich in der Natur mit zum Beispiel: Frisbee, Bassalo, Bogenschießen, Beach-Volleyball, Beachsoccer. Außerdem nutzen wir die warmen Monate für Jugendwanderungen und Erkundungen.

 

Bei mehrtägigen Fahrten in den warmen Monaten, z.B. bei der Pfingstfahrt oder der Sommerfahrt übernachten wir in Gruppenzelten und bereiten unser Essen gemeinschaftlich in der Zelt-Küche zu. Das Zeltlager dient uns nicht nur als Unterkunft, sondern auch als Startpunkt, von dem aus wir unsere Tagesausflüge und Jugendwanderungen beginnen. Am Abend sitzen wir dann wieder gemütlich am Lagerfeuer oder spielen im Gruppenzelt. Eine Packliste und weitere Informationen sind jederzeit im Mitgliederbereich abrufbar.

 

Als Saison-Highlight findet jedes Jahr in den letzten beiden Wochen der Berliner Sommerferien ein 2-wöchiges Ferienzeltlager (Sommerfahrt) in einem wechselnden europäischen Land statt. Eine Gruppenanreise wird im Vorfeld geplant, sodass weiter weg wohnende Teilnehmer entweder bei sich zu Hause oder an einem Bahnhof auf der Strecke eingesammelt werden.  Wenn du wissen möchtest, was wir in unseren Ferienlagern so alles machen, dann schau dir die Lagertagebücher der letzten Sommerfahrten an:

Südosten von Ungarn
Südosten von Ungarn
Kärnten in Österreich
Kärnten in Österreich

Lüneburger Heide in Deutschland
Lüneburger Heide in Deutschland
Istrien in Kroatien
Istrien in Kroatien

Ostjütland in Dänemark
Ostjütland in Dänemark

In den kalten Monaten:

In den kalten Monaten fahren wir in Wandergebiete und erklimmen Berglandschaften z.B. in der Sächsischen Schweiz, dem Zittauer Gebirge oder dem Harz. Hierfür muss man kein Profi sein, da wir nicht klettern sondern nur wandern. Aber auch flache Landschaften und Wälder, sowie See-Umrundungen sind mögliche Ziele unserer Jugendwanderungen.

Wo wir überall schon waren, kann man hier nachschauen:

Wanderziele - vergangener Jugendwanderungen.
Wanderziele - vergangener Jugendwanderungen.

Außerdem nutzen wir die kalte Jahreszeit für kulturelle Ausflüge, Erkundungen von Burgen, Schlössern und Tempeln, sowie Städtetouren in Deutschland. Besonders beliebt sind unsere Tagesausflüge zu den Erlebnisbädern, bei denen wir dann auch gern den Saunabereich einen Besuch abstatten. Da man sich hier gut aufwärmen kann, gehen wir auch gerne mal nach einer winterlichen Wanderung in die Sauna oder Therme.

 

Bei mehrtägigen Fahrten in den kalten Monaten, z.B. bei der Osterfahrt, übernachten wir in beheizten Hütten mit Matratzenlagern oder einer Ferienwohnung. Die Unterkunft und die Aktivitäten sind immer dem Wetter angepasst! Eine Gruppenanreise wird jeweils im Vorfeld geplant und eine Packliste mit weiteren Informationen sind im Mitgliederbereich abrufbar.

 

Wie bei uns so eine Osterfahrt abläuft, kann man hier in den Berichten nachlesen:

Hütte als Unterkunft in der Lüneburger Heide (D)
Hütte als Unterkunft in der Lüneburger Heide (D)
Chalet als Unterkunft in den Niederlanden
Chalet als Unterkunft in den Niederlanden

Ferienwohnung als Unterkunft in Österreich
Ferienwohnung als Unterkunft in Österreich

Wie alt sollte man sein, um beim BjN mitzumachen?

Die Themen und Programmpunkte unserer Jugendwanderungen, Fahrten und Ferienlager richten sich schwerpunktmäßig an Kinder und Jugendliche. Unsere Jugendwanderungen und Ostseefahrten sind bereits für Kinder ab 8 Jahren problemlos möglich.

 

Mehrtägige Fahrten wie z.B. die Osterfahrt, die Pfingstfahrt oder eine Wochenendfahrt sind erfahrungsgemäß erst für Kinder von mindestens 10 Jahren geeignet. Mehrwöchige Fahrten und Ferienlager in das europäische Ausland, wie etwa die Sommerfahrt, eignen sich meist erst für Jugendliche ab 12 Jahren.

 

Da Kinder und Jugendliche in diesem Alter sehr unterschiedlich vom individuellen Entwicklungsstand sind, können die Altersangaben gegebenenfalls variieren. Hier können die Eltern meist am besten einschätzen, wofür ihr Kind tauglich ist.

 

Momentan sind die meisten aktiven Mitglieder und somit auch die Teilnehmer unserer Fahrten und Ferienlager zwischen 10 und 18 Jahren. 

Wie laufen denn die Jugendwanderungen ab?

Unsere Jugendwanderungen haben entweder ein spezielles Thema oder finden in besonderen Landschaften statt. Manchmal wandern wir im Gebirge oder durch Wälder und ein anderes Mal wieder um Seen herum. Je nach Wetter werden die Jugendwanderungen geplant. Bei den Sommerwanderungen ist meist ein See mit auf der Strecke, welcher für Abkühlung sorgt.

 

Unsere Wanderungen sind kein Marsch, sondern gemütlich ausgelegt. Wir halten einfach an, wenn wir Lust dazu haben. Umgefallene Bäume im Wald bieten sich zum klettern und darüber balancieren an. Manchmal hat der ein oder andere auch Lust, mal eben einen Wanderstock zu schnitzen. Wird das geplante Tagesziel nicht erreicht, dann ist das nicht schlimm. Wichtig ist, dass alle Spaß hatten und wir den Tag gemeinsam in der Natur verbracht haben.

 

Was es für verschiedene Jugendwanderungen bei uns gibt, kann man hier nachschauen:

Für mich ist der Naturismus neu. Kann ich trotzdem mal an den Aktivitäten teilnehmen?

Es gibt viele Jugendliche die noch nie mit dem Naturismus in Berührung gekommen sind. Doch irgendwann finden sie Interesse daran, es einfach mal auszuprobieren. Einige Jugendliche sind damit aufgewachsen, z.B. beim Urlaub mit der Familie oder in anderen Vereinen. Probiere doch einfach mal aus, ob es was für dich ist!

Wo seid ihr denn eigentlich unbekleidet?

Der Großteil unserer Aktivitäten (ca. 90%) finden bekleidet statt. Bei unseren winterlichen Erlebnisbad-Ausflügen gehen wir meist auch in die dazugehörige textilfreie Saunalandschaft. Hier kann man sich nackt in den Becken und Saunakabinen aufhalten. Wer noch etwas unsicher ist, wickelt sich einfach ein Handtuch um.

Die Ostseefahrten führen uns zu kilometerlangen naturbelassenen Stränden, an denen Nacktbaden seit vielen Jahrzehnten üblich ist. Bei unseren Jugendwanderungen (in den warmen Monaten) springen wir gerne mal zur Abkühlung in einen auf der Strecke liegenden See. Unsere Sommerfahrten finden meist in Naturisten-Feriendörfern oder auf naturistischen Zeltplätzen statt. Hier ist die Nacktheit der Urlauber obligatorisch und somit für alle Leute ganz normal.

 

Bei allen Aktivitäten nehmen wir Rücksicht auf "Einsteiger". Du kannst uns auch gerne erst einmal bei einer Jugendwanderung kennenlernen, wo alle Teilnehmenden bekleidet sind. Nacktheit ist bei uns nur eine von mehreren natürlichen und praktischen Begleiterscheinungen. Sie nimmt daher nur einen untergeordneten Stellenwert bei den Vereinsaktivitäten ein.

Ist der Bund junger Naturisten nur etwas für Berliner und Brandenburger Jugendliche?

Der Großteil unserer Mitglieder kommt aus Berlin und dem Brandenburger Umland. Da der Verein überregional agiert und unsere Aktivitäten nicht nur in Berlin und dem Umland stattfinden, bietet es sich natürlich auch für Nicht-Berliner an, Mitglied bei uns zu werden. Weiter weg wohnende Mitglieder werden auf der Anreise zu einer mehrtägigen Fahrt oder einem Ferienlager meist einfach eingesammelt bzw. von einem Bahnhof abgeholt. Sie sparen sich dadurch die eigenständige Anreise und unnütze Kosten.

Wie sieht es beim BjN mit dem Jugendschutz aus?

Auf unseren Veranstaltungen gilt das Jugendschutzgesetz. Wir distanzieren uns ausdrücklich gegen jegliche Art von Gewalt, Missbrauch und Fremdenfeindlichkeit. Die begleitenden Aufsichtspersonen sind den Eltern bekannt und werden regelmäßig geschult. Unsere Kinder & Jugendlichen werden in Workshops für diese Themen sensibilisiert. Weitere Informationen zum BjN-Schutzkonzept findet ihr durch Klick auf das Banner:

Wer kann denn alles Mitglied im BjN werden?

Wir freuen uns über neue Mitglieder! Mitglied kann grundsätzlich jeder werden, über die Aufnahme entscheidet die Bundesleitung. Je nach Alter gibt es Einschränkungen beim Mitwirken im Bund. Mitglieder bis 26 Jahren können aktiv an den jeweiligen altersentsprechenden Aktivitäten teilnehmen.

 

Ältere (Ü26) fördern als passive Mitglieder die Jugendarbeit durch ihre Mitgliedschaft ideell und finanziell. Sie können an den Jugendaktivitäten nicht mehr teilnehmen.

Wie werde ich Mitglied im BjN und was kostet das?

Kinder und Jugendliche sind bis zum 18. Geburtstag vom Mitgliedsbeitrag befreit. Junge Erwachsene von 18,0-26,9 Jahren zahlen einen Mitgliedsbeitrag von 20,00€ pro Kalenderjahr. 

Bei mehrtägigen Fahrten und Lagern fällt eine Teilnehmergebühr an, um die Kosten der Vereinsaktivität zu decken. Bei sozialen Härtefällen oder Geringverdienern entscheidet die Bundesleitung auf Nachfrage über eine Beitragsfreiheit oder einen Rabatt.

 

Erwachsene ab 27 Jahren (passive Mitglieder) können den BjN durch ihren Mitgliedsbeitrag in Höhe von 40,00€ pro Kalenderjahr finanziell und ideell unterstützen, ohne jedoch an den Jugendfahrten teilnehmen zu dürfen. Bei uns bleibt die Jugend unter sich und gestaltet ihr Programm selbstständig. Der Mitgliedsbeitrag wird ausschließlich für die Jugendarbeit verwendet.

 

Wenn Du Dich dazu entschieden hast Mitglied bei uns zu werden, dann stelle einfach einen Antrag auf Mitgliedschaft. Weitere Infos findest Du hier:

Kann man auch einfach mal zur Probe teilnehmen?

Wenn Du im entsprechendem Alter bist und erst einmal testen möchtest, ob der BjN das Richtige für Dich ist, dann nimm Kontakt zu uns auf. Es ist grundsätzlich möglich, erst einmal zur Probe an unseren Tagesfahrten oder Jugendwanderungen teilzunehmen. Dort lernst Du andere Jugendliche und unser Vereinsprogramm kennen. Wir freuen uns auf Dich!

 

Wenn du dir unsicher bist oder den ersten Schritt nicht alleine traust, dann bring doch einfach deinen Freund oder deine Freundin mit. So hast du jemanden an der Seite, den du kennst und unsere Aktivitäten machen dann sicher auch doppelt so viel Spaß.

Was bringt mir überhaupt eine Mitgliedschaft im BjN?

Wie jeder andere gemeinnützige Verein lebt auch unser Jugendbund von seinen Mitgliedern, deren Engagement und die Umsetzung der Vereinszwecke aus der Satzung.

 

Wenn Du zum Mitgliederkreis der Jugendlichen unter 26 Jahren zählst, hast Du die meisten Vorteile. Du kannst grundsätzlich an allen Veranstaltungen des BjN teilnehmen, hast Mitspracherecht bei Entscheidungen rund um den BjN (z.B. ein Stimmrecht bei der Bundesversammlung oder bei der Planung von Fahrten) und hast regelmäßigen Kontakt zu den anderen Jugendlichen in deinem Alter. Außerdem wirst Du mit unserer Vereinskleidung ausgestattet.

 

Mitglieder ab 27 Jahren können nur noch an der Bundesversammlung teilnehmen und mitreden, allerdings ohne Stimm- und Antragsrecht. Die Entscheidungen im BjN treffen unsere jugendlichen Mitglieder. Durch die Mitgliedschaft fördern ältere Mitglieder den BjN ideell und finanziell. Sie sichern somit die Jugendarbeit an der Basis.

 

Alle Mitglieder erhalten Informationen rund um den BjN, z.B. in Form von Rundschreiben, den Zugriff zum Mitgliederbereich auf der Homepage und durch die kostenlose Zusendung unserer Bundeszeitschrift "Fahrtenbuch".


Hast Du noch weitere Fragen? Dann schreib uns an!

Du kannst uns entweder über das Kontaktformular anschreiben, oder per E-Mail.